skip to content
Serbo Kroatisch Türkisch Arab English

Integrationspreis des Deutschen Fußball-Bundes und von Mercedes-Benz
Die Stadt Eschweiler belegt bei der Preisverleihung den 1. Platz

 
Seit 2007 würdigen der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und sein Generalsponsor Mercedes-Benz jährlich Projekte und Aktivitäten, die mithilfe des Fußballs die Integration von Kindern und Jugendlichen – insbesondere von Mädchen - mit Zuwanderungsgeschichte auf vorbildliche Weise fördern. Der Integrationspreis „Fußball: viele Kulturen – eine Leidenschaft“ ist mit Geld- und Sachpreisen im Gesamtwert von 150.000 Euro dotiert. Der Integrationspreis wird in den drei Kategorien „Verein“, „Schule“ und „Sonderpreis“ vergeben.
 
2006 entwickelte die Stadt Eschweiler ein komplexes Integrationskonzept unter Einbindung zahlreicher lokaler Akteure. Ziel ist darin die Verknüpfung der Bereiche Schule, Verein und Migrantenselbstorganisation. Der Sport und besonders der Fußball spielen darin eine große Rolle.
 
Die Arbeitsgruppe Kultur, Sport und Freizeit der Stadt Eschweiler bewarb sich im September 2009 für den Integrationspreis in der Kategorie „Sonderpreis“ mit dem Projekt „Fußball ohne Grenzen – Fußballstadtmeisterschaften der Kindergartenkinder, Schulkinder und Mädchen“.
 
Weitere Infos:
Das Projekt
Bildergalerie
DFB-Seite
 
Am 5. November 2009 begutachtete und unterstützte der Vizepräsident des Fußball-Verbandes Mittelrhein Dr. Stephan Osnabrügge das Projekt. Die Gewinner wurden am 26. November 2009 in Berlin von einer achtköpfigen Jury ermittelt. Dazu gehörten neben Oliver Bierhoff und Ursula Schwarzenbart, die DFB-Integrationsbeauftragte Gül Keskinler, DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger, DFB-Vizepräsident Rolf Hocke sowie Bettina Haussmann, Senior Manager Branded Entertainment Mercedes-Benz Cars, Professor Dr. Maria Böhmer, die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung und Burkhard Jungkamp, Vorsitzender der Kommission Sport der Kultusministerkonferenz. Die Stadt Eschweiler wurde nominiert.
 

 
Gemeinsam für die Integration in Eschweiler: Thomas Ladwig (von links), FVM-Vizepräsident Dr. Stephan Osnabrügge, Sigrid Harzheim, Jennifer Apweiler, Sascha Monger und Bürgermeister Rudi Bertram
  
Weitere Info: DFB-Urkunde Integrationspreis
                     
Anlässlich des Spiels der deutschen Frauen-Fußballnationalmannschaft gegen Nordkorea wurden die drei Preisträger am 16. Februar 2010 in Duisburg ausgezeichnet. Im Beisein von DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach und DFB-Vizepräsident Rolf Hocke überreichten Oliver Bierhoff, Manager der Nationalmannschaft und Schirmherr des Integrationspreises, und Ursula Schwarzenbart, Director des Global Diversity Office der Daimler AG, der Stadt Eschweiler als Sieger der Kategorie „Sonderpreis“ den Schlüssel für einen nagelneuen Mercedes-Benz Vito. Die Zweitplatzierten erhielten für ihre integrative Arbeit je 10.000 Euro und die Drittplatzierten jeweils 5.000 Euro. DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger gratulierte den Siegern bei einem Treffen vor dem Länderspiel.
 

 
Schirmherr Oliver Bierhof (von links), Jennifer Apweiler, Thomas Ladwig, Sascha Monger
 
 

 
Thomas Ladwig (von links) Bürgermeister Rudi Bertram, NRW-Integrationsminister Armin Laschet, Schirmherr Oliver Bierhof, Sascha Monger, Sigrid Harzheim, Jennifer Apweiler
                                                                 
 
Weitere Info: Presseartikel
 
Im Rahmen einer feierlichen Preisübergabe am 12. April 2010 übergab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und dessen Generalsponsor Mercedes-Benz den Mercedes Vito im Nutzfahrzeugzentrum der Mercedes-Benz-Niederlassung Aachen in Eschweiler. Marc Risopp, Verkaufsleiter Nutzfahrzeuge, überreichte Bürgermeister Rudi Bertram den symbolischen Fahrzeugschlüssel.
 

 
Der große Moment: Bürgermeister Rudi Bertram (2.v.r.) nimmt den symbolischen Fahrzeugschlüssel in Empfang. Daneben Dr. Stephan Osnabrügge vom DFB, Mercedes-Verkaufsleiter Marc Risopp und Fußball-Nationalspieler Simon Rolfes
 
 

 
Gastredner Simon Rolfes, Fußball-Nationalspieler und Kapitän von Bundesligist Bayer Leverkusen. lobte die Integrationsarbeit in Eschweiler und berichtete über die Rolle der Integration auch im Profifußball. Zudem stiftete Simon Rolfes über 500 Adidas T-Shirts für die Fußballstadtmeisterschaften der Kindergartenkinder, Schulkinder und Mädchen 2010.  
 
Das Rahmenprogramm bildeten der frischgebackene Weltrekordler im Fußball-Freestyle des Tricks „360 Cross Over“ Mehmetcan Örücü und das Duo „Jabbawockees“, zwei Jungs vom Jugend- und Freizeittreff „Oase“, die einen Maskentanz, eine Mischung aus Break Dance und HipHop, zeigten. 

 

Feierliche Übergabe des Integrationspreises am 12.04.2010

 
Programm
 
Beginn: 14:00 Uhr
Sektempfang
 
Fußball Freestyler Mehmetcan Örücu
 
Begrüßung
                                              
Rudi Bertram
Bürgermeister der Stadt Eschweiler
 
Matthias Hindemith
Direktor der Mercedes-Benz Niederlassung Aachen
 
Marc Risopp
Verkaufs-Leiter Nutzfahrzeuge der Mercedes-Benz-Niederlassung
Aachen
 
Maskentanz des Trios Jabbawockees
 
Präsentation
 
Projekt „Fußball ohne Grenzen – Fußballstadtmeisterschaften
der Kindergartenkinder, Schulkinder und Mädchen“            
Arbeitsgruppe Kultur, Sport und Freizeit
 
Redebeitrag
 
Dr. Stephan Osnabrügge
Vizepräsident des Fußball-Verbandes Mittelrhein
 
Simon Rolfes
Fußballnationalspieler
 
Fußball Freestyler Mehmetcan Örücu
 
Vito-Übergabe durch Mercedes-Benz an die Stadt Eschweiler
 
 
Moderation: Sigrid Harzheim, Jennifer Apweiler
 
 
 
Weitere Infos: Presseartikel, 13.04.2010
 
 
Weitere Infos: DFB-Integrationspreis-Broschüre
Copyright © 2017 - Eschweiler Integration - Johannes-Rau-Platz 1 - D 52249 Eschweiler

Coded with valid XHTML , CSS and tested for WCAG Priority 2 Conformance.

Powered by Website Baker, design by Werbeagentur Toporowski